English Czech Danish French German Polish

Hauptmenü

Anfahrt

Start

z.B. berlin kochweg 10
Ziel
Vogtländisches Feuerwehrmuseum Lengenfeld
Poststraße 39
08485 Lengenfeld
developed by gcsoft.de

Besucherzähler

Besucher Heute19
Besucher diese Woche305
Besucher Gesamt224236

jbc vcounter

Parkplatz für PKW / BUSBarrierefreier ParkplatzMuseum teilweise barrierefreiKEIN  barrierefreies WCWC

"Feurio, Feurio"
Donnerstag, den 19. November 2009 um 21:48 Uhr

Sturmfass Am vergangenen Sonntag konnten Mitglieder des Museums ein so genanntes Sturmfass in den Bestand übernehmen. Das 1888 gebaute Fass ist eine Leihgabe der Feuerwehr Rodewisch, Hersteller und Bauort sind zurzeit noch nicht bekannt. Solche Sturmfässer wurden meist an den öffentlichen Brunnen stationiert und mussten ständig mit Wasser gefüllt sein. Eine nicht zum Löschen gedachte Entnahme von Wasser aus dem Fass wurde mit harten Strafen sanktioniert. Wurde vom Türmer oder vom Nachtwächter ein Feuer festgestellt und Alarm gegeben, musste der Bauer, der am nächsten an der Brandstelle wohnt ein Pferd bereitstellen, welches das Fass an die Brandstelle ziehen musste. Dort wurden meist Handdruckspritzen mit Wasser versorgt, auch die Befüllung von Stock- und Einstellspritzen war möglich. Gefüllt wurde das Fass durch eine Eimerkette. Meistens wurden solche Fässer auf Kufen gebaut, welches die einfachste Bauart darstellte und auch von Hand gezogen werden konnte. Aufwendiger war die Befestigung des Fasses auf einer Achse. Unser Fass fasst etwa 280 Liter Wasser und musste somit schon aus Gewichtsgründen von Pferden gezogen werden. Der Einsatz solcher Fässer direkt bei Pflicht- oder freiwilligen Feuerwehren war dabei sehr selten, ist aber nicht ausgeschlossen. 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. November 2010 um 13:12 Uhr